International Crimes & Criminology

Dauer:
1 Jahre
Studienbeginn:
1. September. (Studiengänge mit Studienbeginn Februar)
Sprache:
Englisch
Zulassung:
  1. Bachelorabschluss von einer anerkannten Forschungsuniversität in Kriminalwissenschaft, Jura, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft oder Psychologie.
  2. GPA von 7,3 oder höher (oder das internationale Äquivalent, z. B. ein B oder eine 3)
  3. Nachweis wissenschaftlicher Schreibensfähigkeiten (z. B. Qualität der Bachelorarbeit oder Schreibbeispiel).
  4. Ein Empfehlungsschreiben
  5. Motivationsschreiben
  6. Nachweis ausreichender Englischkenntnisse (TOEFL, IELTS, etc.)
Studiengebühren:
Informationen zu Studiengebühren
Hinweis

Bewerbungsschluss: 1. Juni (1. April, falls eine Unterkunft benötigt wird)

Studiengebühren: EU/EEA-Studenten 1.984 € pro Jahr

Worum geht's im Studium

International Crimes and Criminology: Verschaffe dir ein Bild von internationalen Verbrechen

Kriegsverbrechen, Menschheitsverbrechen und Völkermord treffen Personen, zerrütten Gesellschaften und stellen eine Gefahr für internationalen Frieden und Sicherheit dar. Die internationale Gemeinschaft hat sich über die vergangenen Jahrzehnte hinweg klar darüber geäußert, dass diese internationalen Verbrechen verhindert und gestoppt,   verantwortliche Täter bestraft werden müssen. Dennoch wird aktives Handeln oft durch mangelnden Willen oder fehlendes Wissen verhindert. Wirksame Strategien können ohne tiefes Verständnis der Grundursachen dieser Verbrechen nicht geplant werden. Eine Handlungsaufforderung diese Verbrechen zu verhindern kann nur greifen, wenn effektive Überwachungssysteme vorhanden sind. Die Bestrafung von Organisatoren dieser Verbrechen kann nur geschehen, wenn  bewiesen werden kann, dass sie verantwortlich sind. Um diese Aufgaben zu konzipieren und auszuführen sind multi- und interdisziplinäre Herangehensweisen erforderlich.
 
Der einzigartige Masterstudiengang International Crimes and Criminology wird in einer kleinen Gruppe von ca. 25 Studenten unterrichtet. Du lernst die notwendigen intellektuellen Fähigkeiten und erfährst, wie du dein Wissen und deine Kompetenzen in realen Situationen anwenden kannst.

 

Der Studiengang International Crimes and Criminology kurzgefasst

International Crimes and Criminology ist ein einjähriger Vollzeitstudiengang (60 ETCS) und wird vollständig auf Englisch unterrichtet. Der Studiengang beschäftigt sich in umfassendem Rahmen mit internationalen Verbrechen. Der Fokus liegt auf den Rollen von Einzelpersonen, Gruppen, Staaten und der internationalen Gemeinschaft. Du erhältst Wissen über die Psyche von Tätern, wirst vertraut mit kriminologischen Theorien über organisationale  Prozesse und diskutierst internationale politische Probleme. Im Unterricht reden wir oft über Themen wie Folter, Vergewaltigung und Völkermord. Dies kann emotional anspruchsvoll sein, aber das  Ziel ist es, diese Themen aus akademischer Sichtweise zu betrachten und zu verstehen, warum und in welchem Kontext solche Taten geschehen.

 
Du lernst zu analysieren, was Menschen bewegt, internationale Verbrechen zu begehen (Ätiologie), wirst darin ausgebildet, wie man diese Verbrechen misst und untersucht (Häufigkeit) und wirst herausgefordert, kritisch über verschiedene Formen der Übergangsjustiz nachzudenken (Stellungnahme). Dies wird anhand von Diskussionen über wichtige Konzepte des internationalen Strafrechts und durch die Anwendung von kriminologischen, soziologischen und psychologischen Theorien und Methoden getan.

Berufsaussichten nach dem Studium

Der Studiengang bildet Studenten zu akademischen und beruflichen Experten aus. Nach Abschluss des Studiums bist du einerseits dazu in der Lage, empirische Daten objektiv zu beurteilen und kannst andererseits Politiken konzipieren, vorbeugende Strategien entwickeln und sie in Feldarbeit anwenden.
 
Erfolgreiche Absolventen dieses Masterstudiengangs sind auf Karrieren in einer Reihe von Organisationen wie internationalen Strafgerichten und Gerichtshöfen, Menschenrechtsorganisationen, Flüchtlingsorganisationen, Regierungsabteilungen, Universitäten und anderen Forschungsinstituten sowie bei zwischenstaatlichen Organisationen vorbereitet.

Studieren an der Vrije Universiteit Amsterdam

Die Vrije Universiteit Amsterdam ist eine international renommierte Universität, die 1880 gegründet wurde.
Die Universität befindet sich im lebhaften Amsterdam, einer der multikulturellsten Städte der Welt mit der größten Anzahl von Studenten in den Niederlanden. Der Campus ist umgeben von dynamischen und schnell wachsenden Geschäftsbezirken mit über 700 Unternehmen.
 
Mit mehr als 23.000 Studenten, davon 3.000 internationale, führt die Universität innovative Forschung über Probleme von großer gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Bedeutung durch. Die Vrije Universiteit Amsterdam ist mit Forschung und Lehre in vier interdisziplinären Bereichen an der gesellschaftlichen Zukunftsentwicklung beteiligt: Human Health und Life Sciences, Science for Sustainability, Connected World und Governance for Society. Als Student wird dir dies dabei helfen, Grenzen wissenschaftlicher Fächer zu überschreiten, dich mit der Gesellschaft auseinanderzusetzen und nach greifbaren Lösungen für eine bessere Welt zu suchen. Die Vrije Universiteit Amsterdam schätzt Vielfalt, egal ob in Kultur, Überzeugung, Nationalität, Vorbildung, als Innovationsquelle und als besondere Stärke.

Interessengebiet

Wirtschaft, Business und Recht, Verhaltens- und Sozialwissenschaften


Weitere Informationen zu den Studiengebühren.

Kontakt

E-Mail: admissionsfl@vu.nl
Website: www.vu.nl/icc
 
Weitere Informationen gibt es auf www.vuamsterdam.com

 
Broschüre per Email zusenden lassen oder Frage stellen!

Hier kannst du uns oder der Universität eine Frage stellen. Damit die Uni dir antworten kann, leiten wir deine Anfrage dorthin weiter. Du erhältst mit unserem monatlichen Newsletter viele Tipps zum Studium. Darüber hinaus geben wir deine Daten nicht weiter.

*
*
*
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und habe diese gelesen. (Pflichtfeld)