Kurzüberblick

Die Ausbildung von Physiotherapeuten an Hochschulen hat in den Niederanden eine lange Tradition. Schon lange bevor in Deutschland die Diskussion um die Akademisierung therapeutischer Berufe begann, gab es in den Niederlanden eine Vielzahl an Studienangeboten im Bereich nichtärztlicher Gesundheitsberufe. Bis heute wird in Deutschland diese Ausbildung überwiegend an Berufsfachschulen absolviert.
 
Die Wertschätzung der Absolventen niederländischer Hochschulen in Deutschland ist groß. Sie zeichnen sich vor allem durch fundierte wissenschaftliche Kenntnisse aus. Die Anerkennung in Deutschland ist problemlos möglich. Physiotherapie, das auf Niederländisch "Fysiotherpie" geschrieben wird, bieten zwölf Fachhochschulen in den Niederlanden an. Das Fach ist allerdings zulassungsbeschränkt (Numerus Fixus), da seit langem die Zahl der Bewerberinnen und Bewerber die Zahl der angebotenen Plätze übersteigt. Daher gibt es ein Losverfahren. Interessenten sollten sich frühzeitig, möglichst zu Beginn des Jahres in dem sie studieren wollen,  um einen Studienplatz bewerben.

Unter der Beschreibung der Studiengänge Physiotherapie der einzelnen Universitäten findet ihr alle wichtigen Informationen zur Physiotherapie studieren in Holland.

An folgenden Hochschulen könnt ihr Physiotherapie studieren:
 


Physiotherapie


Physiotherapie an der HAN University of Applied Sciences
 | Sprache: Niederländisch | Land: Niederlande
Klienten wenden sich an einen Physiotherapeuten, weil sie Gesundheitsprobleme und/oder Beweglichkeit haben, die mit mehr oder anderer Bewegung gezielt behandelt werden können. Bei unzurechnungsfähigen Erwachsenen und bei Kindern findet die Formulierung des Problems durch Versorger, Begleiter oder Eltern statt.
mehr lesen ...


Physiotherapie an der Hogeschool Zuyd
Dauer: 4 Jahre | Sprache: Niederländisch | Land: Niederlande
Spezialisten des menschlichen Bewegens Physiotherapie ist ein vielseitiges paramedizinisches Fachgebiet. Als Physiotherapeut bist du Spezialist des menschlichen Bewegens. Du untersuchst und behandelst Menschen mit körperlichen Beschwerden.
mehr lesen ...

 

Studieninhalte:

Themen, die in dem vierjährigen Studium behandelt werden:
Pathologie, Anatomie, Physiologie, Kommunikation, Biomechanik, Psychologie, Diagnostik und Planung, Behandeln und Prävention, Orthopädie, Therapeutisch Handeln, Neurologische Erkrankungen, Screening, Diagnostik, Planung, Herz-, Gefäß-, Lungen-, Innere Erkrankungen, Rehabilitation bei chronischen Erkrankungen, Schmerztherapie und Management,  Orthopädische Kenntnisse, Berufliche Wiedereingliederung, Forschung und Innovation
 
Im theoretische Ausbildung wird immer wieder durch Praktika unterbrochen. Das Studium schließt mit dem Bachelor ab.

Besonderheiten des Physiotherapiestudiums in den Niederlanden

Im Gegensatz zur Berufsfachschulausbildung in Deutschland steht bei dem niederländischen Fachhochschulstudium das wissenschaftliche Arbeiten im Vordergrund. Neben der reinen Wissensvermittlung werden die Studierenden auf forschende Tätigkeiten vorbereitet. Wer diesen Schwerpunkt vertiefen möchte, kann in den Niederlanden einen forschungsorientiertes Masterprogramm anschließen. 

Studienabschluss: Bachelor

 Auf Grund europäische Abkommen wird dieser Studienabschluss europaweit anerkannt.

Berufs- und Tätigkeitsfelder:

Die Einsatzbereiche in der Physiotherapie sind sehr unterschiedlich. In physiotherapeutischen Praxen, Rehabilitationszentren und Krankenhäusern finden Absolventen/-innen ihr Arbeitsfeld. Darüber hinaus arbeiten sie bei Krankenkassen und Versicherungen, im Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention. Ferner bietet der Bachelor-Abschluss die Möglichkeit einer weiterqualifizierenden akademischen Laufbahn, wie z.B. den Master-Abschluss.