Mit ca. 5 Bewerbern pro Studienplatz ist das Medizinstudium in Deutschland hart umkämpft. In Deutschland gibt es NC's sowie eine Zulassung über die Wartezeit. Falls der Abischnitt nicht reicht, muss man derzeit mit ca. 7 Jahren Wartezeit rechnen. Eine Zulassung über den NC ist im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) bis zu einem Abischnitt von ca. 1,3 relativ (!) aussichtsreich, man kann sich aber den Studienort nicht einfach aussuchen, sondern sollte sich strategisch richtig bewerben. Ab 1,4 bis ca. 1,9 gibt es mitunter geringere Zulassungschancen, die durch eine Ausbildung oder eine TMS-Teilnahme maßgeblich verbessert werden können. Ab 2,0 hilft für eine Zulassung wohl nur noch ein sehr gutes TMS-Ergebnis sowie evtl. eine Berufsausbildung im medizinischen Bereich. Ab einem Abischnitt von 2,3 gibt es selbst bei maximalen Boni (TMS, Berufsausbildung) wohl kaum noch Zulassungschancen!

In den Niederlanden ist die Abiturnotendurchschnitt bei der Zulassung zum Medizinstudium nicht so wichtig wie in Deutschland. Und dort kamen in den letzten beiden Jahren weniger als 2 Bewerber auf einen Medizinstudienplatz! Grund genug, sich für ein Medizinstudium in NL zu interessieren.

Allgemeine Informationen zum Medizinstudium findest du auf www.studieren-medizin.de oder bei unserem Seminar zum Thema "Medizin studieren - wie bekomme ich einen Platz?" darüber hinaus bietet das Edu-institut individuelle und professionelle Medizin-Studienberatungen an, um das Wunschstudium zu realisieren.

Studienbeginn: 1. September

Dauer: 6 Jahre

Sprache: 8 Universitäten mit Unterrichtssprache Niederländisch, an zwei dieser Unis kann man auch auf Englisch studieren (Groningen und Maastricht).

Zulassungsvoraussetzung: Um an einer Universität studieren zu können, muss man die Allgemeine Hochschulreife nachweisen.  Darüber hinaus muss man bestimmte Fächer im Abitur belegt haben. Die Hochschulen fordern Biologie als Leistungskurs, Physik und Chemie müssen durchgängig in der Oberstufe belegt worden sein.

Fehlen diese Kurse, so sprechen die Niederländer von ''Deficienties'', die man vor der Bewerbung nachholen muss.
 
Zulassung:  Die Bewerbung erfolgt zentral über studielink. Hier findet ihr Hilfen dazu www.studielink-hilfe.de.  Alle Plätze werden direkt von den Hochschulen vergeben (sog. dezentrale Auswahl). Die Bewerbungsfrist endet am 15.01., bei der Bewerbung darf man maximal eine Universität angeben. Das Verfahren ist sehr komplex und kann sich jährlich ändern. Es ist daher ratsam eine Beratung in Anspruch zu nehmen. http://www.edu-institut.de/69,1,beratung_medizin.html

Humanmedizin

Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten

Erasmus University RotterdamRadboud UniversityLeiden UniversityMaastricht UniversityUniversiteit van AmsterdamVrije Universiteit AmsterdamUniversität Groningen
 
Broschüre per Email zusenden lassen, oder eineFrage stellen!

Hier kannst du uns oder der Universität eine Frage stellen. Damit die Uni dir antworten kann, leiten wir deine Anfrage dorthin weiter. Du erhältst mit unserem monatlichen Newsletter viele Tipps zum Studium. Darüber hinaus geben wir deine Daten nicht weiter.

*
*
*
Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und habe diese gelesen. (Pflichtfeld)

Eine sinnvolle Überbrückung als Wartezeit auf das Medizinstudium ist ein Vorbereitungskurs in Medizin. Informationen und Angebote gibt es auf www.studieren-medizin.de. Auch gibt es die Möglichkeit sich professionell zum Medizinstudienplatz beraten zu lassen.

Wenn du eine Frage an uns, oder eine Universität richten möchtest, kannst du das untenstehende Kontaktformular verwenden. Damit die Hochschule Dir antworten kann werden deine Angaben an die Hochschule weitergeleitet. Außerdem erhältst du unseren monatlichen Newsletter der viele Tipps zum Studium enthält. DarÜber hinaus werden deine Daten nie an Dritte weitergegeben oder verkauft.