Tiermanagement

Dauer:
4 Jahre
Studienbeginn:
1. September. (Studiengänge mit Studienbeginn Februar)
Sprache:
Niederländisch
Zulassung:
Abitur oder Fachhochschulreife
Studiengebühren:
2060.00 € / Jahr
Hinweis
Studienort ist Leeuwarden
Worum geht's im Studium

Tiermanager aus Leidenschaft

Der Studiengang Tiermanagement ist genau die richtige Managementausbildung, wenn du dich mit der Beziehung zwischen Mensch und Tier und dem Wohlbefinden von Tieren auseinandersetzen willst. Der Studiengang richtet sich vornehmlich auf Non-Produktionstiere und den dazugehörigen Sektor und ist damit einzigartig in Europa! Non-Produktionkstiere sind Tiere, die weder zur Nahrungsnoch zu einer anderen Produktion dienen, wie Sport- und Freizeittiere, Gesellschaftstiere, Zootiere und Tiere auf Kinderbauernhöfen. Auch Versuchstiere, Wildtiere und Tiere, die zu Therapiezwecken eingesetzt werden, gehören dazu. Während des Studiums entscheidest du selbst, auf welchen Bereich du dich als zukünftiger Manager spezialisieren möchtest. Im Studium Tiermanagement lautet die zentrale Frage: Wie gehen wir mit Tieren um und welche Bedeutung haben sie für uns? Ethik, Wohlbefinden und Verhalten sind deshalb wichtige Aspekte dieses Studienganges. Tiermanagement ist ein international ausgerichtetes Studium, deshalb werden einige Module auf Englisch unterrichtet.

Spezialisierungen im Studium

  • Tiere auf verantwortungsvolle Weise zu halten ist eine große Kunst. Denke nur an die Tiere in Zoos, auf Kinderbauernhöfen, in Tierpensionen oder Manegen; sie alle brauchen die richtige Ernährung, Versorgung und ein geeignetes soziales Umfeld. Aber wie organisiert man das? Und wie managt man ein Tierunternehmen so, dass Personal und Kunden zufrieden sind und auch das Wohlbefinden der Tiere gewährleistet ist? Im Berufsfeld Gesellschaftstiere und Unternehmertum bekommst du das Rüstzeug, Antworten auf diese Fragen zu finden!

  • Tiere… Wir ernähren uns von ihnen, halten und lieben sie, beschlagnahmen ihren Lebensraum, schützen sie und setzen sie zu Versuchszwecken ein. Das macht die Beziehung zwischen Mensch und Tier komplex, aber auch besonders faszinierend. Im Berufsfeld Tier und Gesellschaft liegt der Schwerpunkt auf genau dieser Beziehung und kannst du auf verschiedenartige Weise Einfluss darauf nehmen. Eine große Herausforderung.

  • Mehr oder weniger Wölfe in unserem Land? Wollen Menschen überhaupt Biber oder Elefanten hinter ihrem Gartenzaun? Wie können wir bedrohte Tierarten wieder von der Roten Liste streichen? Wie die Natur städtischer und ländlicher Gebiete wiederherstellen? Dies sind konkrete Fragen für Wildlife Manager. Von der Bedeutung, die wilde Tiere, Natur und Biodiversität für uns haben, sind wir uns in unserer Gesellschaft stark bewusst. Im Berufsfeld Wildlife Management kannst du einen Beitrag leisten für eine nachhaltigere Welt für Mensch und Tier.

  • Immer öfter finden Tiere Einsatz bei Therapien oder Aktivitäten für Menschen mit Behinderungen, man denke nur an Begleithunde, Tiere auf Pflegebauernhöfen oder an Pferdetherapie. Im Berufsfeld Tiergestützte Therapie bist du das Bindeglied zwischen Therapeut, Patient und Tier und berätst zur richtigen Arbeitsweise.

  • Pferd und Management führt dich ins Arbeitsfeld des Pferdesektors ein. Auf diese Weise kannst du dich für gesunde und stressfreie (Sport-)Pferde sowohl in den Niederlanden als auch darüber hinaus einsetzen. Ein gesundes und zufriedenes Pferd kann nämlich für Besitzer und Reiter ein Freund fürs Leben werden!

  • Versuchstiere sind in den Niederlanden gut geschützt. Nur mit der richtigen Befugnis und Ausbildung darf man mit Versuchstieren arbeiten. Diese (niederländische?) Qualifikation kannst du während des Studiums erwerben. Im Berufsfeld Versuchstierwissenschaften setzt du dich dafür ein, das Wohlbefinden von Tieren zu verbessern und entwickelst du Alternativen für Tierversuche.

  • Möchtest du später in der Bildungsabteilung eines Zoos arbeiten, bei einer Naturschutzorganisation Aktivitäten begleiten oder (Gast-)Vorlesungen für deinen ‚grünen‘ Arbeitgeber versorgen? Im Berufsfeld Natur- und Umweltbildung beschäftigst du dich mit der Entwicklung und Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien für die unterschiedlichsten Zielgruppen. Besonders wichtig sind darum didaktische Fähigkeiten und Kenntnisse aus dem Sektor der Natur- und Umweltbildung.
  • Studienaufbau des Studiengangs Tiermanagement

    Faszinierende Forschungsprojekte im Studiengang Tiermanagement

    Der Studiengang beteiligt sich aktiv an Projekten des Wissenszentrums für Bürger und Biodiversität (Bienen, Flussseeschwalben, Pflanzen, Amphibien). Außerdem sind derzeit drei Forschungsgruppen mit dem Studiengang verbunden: Bienengesundheit, Weidevögel und Tierverhalten, Tiergesundheit und Wohlbefinden von Tieren. Die Forschungsgruppen arbeiten an unterschiedlichen Projekten, an denen du als Student mitwirken kannst.

    Berufsaussichten nach dem Studium

    Mit dem Bachelor Tiermanagement kannst du sowohl national als international im Tiersektor tätig werden. Die sieben Berufsfelder vermitteln dir einen Eindruck von den Einsatzgebieten, die sich aus der Kombination von Haupt- und Nebenfächern für dich ergeben können. Absolventen liefern einen Beitrag in der Tierfutterindustrie, in Tierund Naturschutzorganisationen, im Gesundheitswesen, in Zoos, bei Regierungsbehörden, in Forschungseinrichtungen, der Pferdewirtschaft und in der Bildung. Weitere Beispiele und eine umfangreichere Beschreibung der Berufsfelder findest du auf unserer Website.

    Erfahrungsbericht zum Studiengang Tiermanagement

    Kontakt

    Van Hall Larenstein University of Applied Sciences
    Agora 1
    Leeuwarden

    Tel.: 0031 26 369 55 66
    Mail: info@vhluniversity.de
    Web: www.vhluniversity.de/studieren/Studiengaenge/bachelor/Tiermanagement

    Gib der Van Hall Larenstein University of Applied Sciences ein Like auf Facebook:



    Klicke auf 'Hier registrieren' um dich für diesen Studiengang zu registrieren - in wenigen Schritten und ganz einfach online bewerben.

      | 

     
    Broschüre per Email zusenden lassen oder Frage stellen!

    Hier kannst du uns oder der Universität eine Frage stellen. Damit die Uni dir antworten kann, leiten wir deine Anfrage dorthin weiter. Du erhältst mit unserem monatlichen Newsletter viele Tipps zum Studium. Darüber hinaus geben wir deine Daten nicht weiter.