Agrar, Umwelt, Ernährung

Die Niederlande gehören zu den fortschrittlichsten Ländern im Bereich Agrarwissenschaft, Umwelt und Ernährung. Dies spiegelt sich im Studienangebot der Hochschulen wider, die europaweit, wenn nicht sogar weltweit ein hohes Ansehen genießen.

Hier findet ihr die Studiengänge:

Applied BiologyBusiness Administration and Agri-FoodbusinessBusiness Management in Agriculture and FoodDelta ManagementEnvironmental Sciences for Sustainable Energy and TechnologyEuropean Food BusinessFood InnovationGlobal Sustainability ScienceHorticulture and Business ManagementInternational Development ManagementInternational Food & AgribusinessInternational Food BusinessKüsten- und MeeresmanagementLand- und WassermanagementOcean TechnologyPferdemanagementProcess and Food TechnologySozialgeografie und RaumplanungTier- und ViehhaltungTier- und Viehhaltung - PferdemanagementTiermanagementUrban DynamicsWater Management

Hoher Grad an Spezialisierung

Ähnlich wie in ganz Europa haben sich im Laufe der Zeit eine Reihe von hochspezialisierten Studiengängen im Bereich Agrarwissenschaften, Umwelt und Ernährung in den Niederlanden entwickelt. Während die „Hogescholen“ (Fachhochschulen) in den Niederlanden eher praxisnahe Studienangebote im Agrar- und Umweltbereich haben, legen die Universitäten der Niederlande den Fokus eher auf die wissenschaftliche Ausrichtung.

 
Außergewöhnliche Studiengänge

Anders als Beispiel in Deutschland bieten niederländische Hochschulen Studiengänge an, die sich ausschließlich mit Tierzucht und Tierhaltung beschäftigen, dem so genannten Tiermanagement. Dabei bezieht sich das Studium nicht nur auf Tiere, die aus wirtschaftlichen Zwecken zur Nahrungsabsicherung dienen, sondern auch Tiere, die den Menschen begleiten. (Companian Animal). Pferdemanagement wird gleich an mehreren Hochschulen angeboten und hat viele Interessenten aus Deutschland, die diese Richtung einschlagen wollen. Auch Tiergestützte Therapie wird als Schwerpunkt angeboten. Außergewöhnlich sind aber auch Studiengänge, die im Bereich der Landschaftsplanung liegen: Delta Management ist so ein Beispiel oder auch Water Management. Wer, wenn nicht die Niederländer sind weltweit als Spezialisten gefragt, wenn es um Meeres- und Küstenmanagement geht. Ob Deichbau oder andere Konzepte bei der Vermeidung von Überflutungen, hier verfügen die Niederlande über viel Erfahrung. Und Wasser als eine der wichtigsten Ressource spielt gerade in den Niederlanden eine große Rolle.

 
Internationale Ausrichtung

Viele niederländische Studiengänge im Bereich Agrarwissenschaften, Agrarwirtschaft, Umweltwissenschaften oder Ernährung sind international ausgerichtet. Ob International Food & Agribusiness, International Built Enviroment oder International Farm Management, um nur ein paar Beispiele zu nennen, alle Studiengänge sind gekennzeichnet durch eine international zusammengesetzte Gruppe von Studierenden, die ihr Wissen austauschen. Auslandsaufenthalte und „Lernen vor Ort“ ist ein wesentliches Merkmal dieser international ausgerichteten Studienangebote.

 
Keine Zulassungsbeschränkung

Anders als Studiengänge in Deutschland gibt es an niederländischen Hochschulen im Bereich Agrar, Umwelt und Ernährung nur ganz selten, wenn überhaupt, eine Zulassungsbeschränkung, ähnlich dem Numerus Clausus in Deutschland. Zwar werden oft Aufnahmegespräche durchgeführt, diese dienen aber nicht der Selektion von Bewerbern, sondern vielmehr dazu, die Vorstellungen der Studieninteressierten mit dem Angebot der Hochschule abzustimmen.
 

Studiengebühren – eine Investition, die sich auszahlt

Zwar werden in den Niederlanden jährliche Studiengebühren von knapp 2000 € erhoben, aber diese Investition zahlt sich aus. Die hervorragende Betreuung während des Studiums, die ausgezeichnete Ausstattung der Hogescholen und Universitäten sowie die hohen Standards in Wissenschaft und Forschung sind eine ausgezeichnete Gegenleistung.
 

Gut vorbereitet für den internationalen Arbeitsmarkt

Erfahrungen der Absolventen der niederländischen Hochschulen im Bereich Agrar, Umwelt und Ernährung zeigen: Ein Studium in den Niederlanden zahlt sich aus. Hervorragende Arbeitsmöglichkeiten auf einem internationalen Arbeitsmarkt sowie sehr gute Beschäftigungschancen in Deutschland kennzeichnen dieses Berufsfeld.