Erfahrungsbericht zum Studiengang International Business and Management Studies an der HZ University of Applied Sciences

Sebastian

Sebastian Schneider studiert International Business and Management Studies an der HZ University of Applied Sciencesund berichtet uns von seinem Studium.

Wie kam es dazu, dass Sie sich für den Studiengang an der HZ University of Applied Sciences entschieden haben?
Bevor ich bei der HZ mein Studium begann, absolvierte ich eine Ausbildung zum Assistenten für Hotelmanagement an der Hotelakademie Dresden, eine Partnerschule der HZ. Die beiden Schulen kooperieren miteinander und ermöglichen es, das Studium innerhalb von nur 2 Jahren abzuschließen, eine einmalige Chance für mich, noch ein Studium an die Ausbildung zu hängen, dass mir noch mehr Türen und Jobmöglichkeiten in der Welt öffnen wird. Außerdem gehört der Studiengang IBMS an der HZ zu den Besten in den Niederlanden, ein Land, das für mich wie eine zweite Heimat ist, da meine Mutter Niederländerin ist.

Wie und wo haben Sie sich über die Studienmöglichkeit informiert?
Während meiner Ausbildung wurden wir über die Studienmöglichkeit von Seiten der Schule, aber vor allen Dingen durch einen Besuch des Zuständigen für internationale Kontakte der HZ. Wir hatten die Möglichkeit, eine umfangreiche Präsentation über den Studiengang und die Hochschule zu verfolgen und wurden dadurch ausreichend informiert. Zudem ist die HZ leicht im Internet zu finden mit allen notwendigen Informationen. Auch hatte ich die Möglichkeit, einige Monate vor Beginn des Studiums schon einmal die HZ beim Tag der offenen Tür zu besuchen und erste Eindrücke zu sammeln.

Wie haben Sie die verlangten Sprachkenntnisse erworben?
Da ich mich immer sehr für Fremdsprachen interessiert habe und natürlich viele Jahre Englisch in Schule gelernt habe, konnte ich die nötigen Kenntnisse nachweisen. Außerdem waren meine Auslandserfahrungen während der Ausbildung in verschiedenen Hotels sehr wertvoll und von großer Bedeutung für mich und haben mir geholfen, meine Sprachkenntnisse zu vertiefen, was mir jetzt zu Gute kommt.

Wie und wo haben Sie sich beworben?
Die Bewerbung in Form eines Motivationsschreibens und Lebenslaufs in englischer Sprache wurde über die Hotelakademie an die HZ im Rahmen der Kooperation der beiden Schulen weitergeleitet. Außerdem war es nötig, sich online auf der Homepage der HZ zu bewerben und alle wichtigen Unterlagen wie Zeugnisse etc. beizufügen.

Wie haben Sie eine Wohnung gefunden?
Wenn man aus dem Ausland eine Wohnung in Vlissingen suchen will und nicht die Möglichkeit hat, vor Ort selbst zu suchen, bietet sich die Möglichkeit an, über die HZ eine Studentenwohnung zu mieten für einen relativ angemessenen Preis. Es ist aber ratsam, sich nach einer anderen Möglichkeit in der Stadt umzusehen, da man für den gleichen Preis sicher was Schöneres finden kann.

Wie waren Ihre ersten Erfahrungen/Eindrücke?
Absolut positiv vom ersten Kontakt bis hin zum ersten Tag an der HZ, der mit einer sehr interessanten und spannenden Einführungswoche anfing. Man lernt unheimlich viele internationale Studenten kennen und erlebt den Austausch unterschiedlicher Kulturen hautnah mit. Die Organisation der Schule ist sehr professionell, man hat das Gefühl, dass man nicht nur einer unter vielen ist. Vlissingen ist eine nette Kleinstadt mit allem was man braucht und einem wunderschönen Strand, der das Leben noch angenehmer macht. Sicher ist Holländisch für die meisten nicht sehr reizvoll zu lernen, aber für deutsche Studenten sicher leichter zu lernen als für andere. Außerdem ist es immer nützlich, die Landessprache zu beherrschen, wobei jedoch fast jeder auch Englisch spricht.
Worin sehen Sie die Vorteile Ihres Studiums in den Niederlanden?

Niederländische Universitäten und Hochschulen haben im Allgemeinen einen sehr guten Ruf und viele deutsche Studenten entscheiden sich immer wieder für ein Studium in den Niederlanden. Ein Auslandsaufhalt ist für mich sowieso eine der wichtigsten Erfahrungen, die man machen kann, vor allen Dingen, wenn man heutzutage erfolgreich im Job sein möchte.

Worin sehen Sie die Nachteile eines Studiums in den Niederlanden?
Natürlich ist ein Studium im Ausland immer mit einigen Kosten verbunden, die nicht jeder tragen kann. Dazu zählen auch die leicht höheren Lebensmittelkosten im Vergleich zu Deutschland. Alle holländischen Studenten bekommen eine monatliche finanzielle Unterstützung, die internationalen Studenten nur zusteht, wenn sie nachweisen können, monatlich mindestens 32 Std. neben dem Studium zu arbeiten.

Was empfehlen Sie deutschen Schulabgängern, die an einem solchen Studiengang interessiert sind?
Man muss für sich entscheiden und wissen, welche Ziele und Interessen man hat und ob man sich selbst im Stande sieht, diese zu erreichen. Der Studiengang ist sehr anspruchsvoll und kann nicht nebenbei absolviert werden, aber stellt eine sehr attraktive Herausforderung dar, die auf jeden Fall zu schaffen ist, wenn man sich anstrengt. Gute Englischkenntnisse sind absolut notwendig und man sollte idealerweise schon internationale Erfahrungen gesammelt haben.

Welche positiven und negativen Erfahrungen haben Sie bisher mit dem Studium gemacht?
Ein Studium an der HZ ist absolut zu empfehlen, da die Schule sehr professionell organisiert ist und der Kontakt zu den Dozenten und Studenten viel näher ist als an einer Universität. Das internationale Flair, der Kontakt zu den unterschiedlichsten Studenten aus aller Welt und die außerschulischen Aktivitäten machen das ganze sehr interessant und reizvoll. Das Leben in Holland ist zudem sehr angenehm und entspannt, so wie die Holländer auch.
Kommunikation ist ein sehr wichtiges und zugleich schwieriges Thema in jeder Organisation und kann bei der HZ sicher auch verbessert werden, wobei hier sehr intensiv daran gearbeitet wird, dass alle wichtigen Informationen deutlich gemacht werden. Das Thema Wohnen in Vlissingen ist ein Nachteil dann, wenn man eine Studentenwohnung mieten möchte, die Kosten für ein Semester plus Kaution im Voraus bezahlen muss, wo wir wieder bei der Kostenfrage wären.

Was planen Sie für die Zukunft?
Nach dem Studium möchte ich weitere Erfahrungen im Ausland machen und letztendlich einen Job finden, der mir Spaß macht, in einem internationalen Umfeld, in dem ich meine Sprachkenntnisse anwenden kann. Wo und was das genau sein wird, kann ich zurzeit noch nicht sagen, aber ich weiß auf jeden Fall, dass mir viele Möglichkeiten offen stehen.

Würden Sie den gleichen Weg noch mal gehen?
Absolut, da es für mich eine einmalige Chance war, nochmal studieren zu gehen und meinen Horizont sowie Qualifikationen fürs Berufsleben zu erweitern.

Wir danken Sebastian für das Interview!
 


Stellt eure Fragen zum Studium über WhatsApp:
0157 704 987 26