Studiengangssuche
Sie sind hier: Home > finanzierung > studiengebühren
 
allgemeines
studienqualität
beratung/seminare
studiengänge
last minute studienstart
hochschulen
erfahrungsberichte
finanzierung
bewerbung
open days
faq
tipps
kontakt
 





Studiengebühren für ein Studium in Holland

Studiengebühren Studienjahr 2017/18 - 2.006 € jährlich

In den Niederlanden sind die Studiengebühren per Gesetz festgelegt. Das ist das sogenannte wettelijk collegegeld, zu übersetzen als das ''gesetzliche Studiengeld''.
Alle Niederländer und auch alle anderen EU-Studierenden, die in Vollzeit studieren, zahlen Studiengebühren, in Höhe von 2.006 € jährlich.
Die Gebühren für ein Teilzeit- oder duales Studium variieren je nach Hochschule zwischen 1.185 und 2.006 € jährlich.

Instellingscollegegeld

Neben den gesetzlich festgelegten Studiengebühren (wettelijk collegegeld) können die Hochschulen das sogenannte ''Instellingscollegegeld'' in einigen wenigen Fällen (zum Beispiel bereits abgeschlossenes Masterstudium, 30 Jahre und älter) verlangen. Beispielsweise müssen Nicht-EU-Mitglieder in der Regel weitaus mehr als EU-Mitglieder zahlen. Die Preise variieren zwischen 6.000 und 12.000 Euro und können auf den entsprechenden Hochschulwebsites oder www.nuffic.nl/en nachgelesen werden.

Wichtig: Adressänderung bei studielink.nl

Möchtest du, dass Briefe der Hochschule zu deiner neuen Adresse am Hochschulort gesendet werden? Dann solltest du daran denken, nach einem Umzug in die Niederlande deine Anschrift bei www.studielink.nl entsprechend abzuändern, damit die Hochschule auch die richtige Adresse hat. Ansonsten kann es passieren, dass wichtige Anschreiben nicht ankommen! Oft ist es sinnvoll, hier weiterhin die Heimatadresse z. B. bei den Eltern anzugeben - damit bei mehrfachen Umzügen nichts schiefgeht!

Wichtig: Die Anmeldung bei der Gemeinde

Wenn du eine Wohnung in den Niederlanden gefunden hast, melde dich innerhalb von fünf Tagen bei der Gemeinde und lasse dich dort bei der GBA (Gemeentelijke Basis Administratie) kostenlos als Einwohner registrieren. Dazu brauchst du einen gültigen Ausweis, eine Kopie des Mietvertrags und eine internationale Geburtsurkunde. Vorher solltest du aber telefonisch einen Termin mit der Behörde machen. (Quelle: DAAD-Studienführer Niederlande)

Bis wann muss die Zahlung der Studiengebühren erfolgen?

Die Erteilung der Einzugsermächtigung sollte so früh wie möglich erfolgen, spätestens jedoch zu Studienbeginn. Allerdings kann es dann passieren, dass du deinen Studentenausweis und deine Login-Daten verspätet erhältst.

Kann ich die Studiengebühren auch in Raten zahlen?

Ja, in fünf Raten. Zu beachten ist jedoch, dass es hierfür fünf von der Hochschule festgelegte Einzugstermine gibt, an denen die entsprechenden Raten von deinem Konto eingezogen werden. Die Art der Zahlungsweise – in Raten oder gleich die volle Summe – kannst du bei www.studielink.nl auswählen.

Seit 2014 ist für Studenten aus den EWR-Ländern (Europäischer Wirtschaftsraum) auch die Ratenzahlung von einem Heimatkonto möglich. Seit 2013 kann man dies auch bei Studielink angeben. Der Vorteil liegt darin, dass man die Bezahlung von Studiengebühren von seinem Heimatkonto vornehmen kann.

Nähere und aktuelle Informationen findet ihr auch unter: www.ib-groep.nl.

Weitere Informationen

Weitere Informationen findet ihr auch unter: www.ib-groep.nl.



[zurück]

News









  allgemeines | studienqualität | beratung/seminare | studiengänge | last minute studienstart | hochschulen | erfahrungsberichte | finanzierung | bewerbung | open days | faq | tipps | kontakt | Google+